Alexandra Türschmann

Ich reise sehr gerne und ich wollte auch jetzt, mit Kind, nicht darauf verzichten. Während meiner ersten großen Asienreise mit meinem Sohn bin ich nur sehr wenigen reisenden Familien mit Kindern unterwegs begegnet. Dabei gibt es doch nichts Schöneres, als mit der Familie die Welt zu erkunden. Viele Eltern trauen sich leider nicht, ihre Koffer zu packen und mit dem Kind in den Flieger zu steigen. Das wollte ich ändern und mein Blog war geboren.

Welche Reisevorlieben hast Du?
Je spontaner desto besser. Ich lege mich auf Reisen nicht gerne fest. Denn das muss ich ja schon zuhause machen. Ich liebe es, in den Tag hinein zu leben und spontan zu entscheiden, wohin es als nächstes geht. Bei Fernreisen buche ich meist nur den Flug und die ersten zwei Übernachtungen. Vor Ort informiere ich mich über unsere nächsten Reiseziele. Wir lieben es aber auch gerne sportlich und machen mindestens ein Mal im Jahr einen Surf- und einen Skiurlaub. Ein paar Tage am Strand dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Was machst und magst Du außer Reisen und Bloggen?
Ich gehe sehr gerne Essen und ich liebe es, mit meinem Sohn die Zeit zu verbringen. Wir gehen gerne auf Entdeckungstour in der Umgebung und verbringen viel Zeit draußen in der Natur.

Welches Reiseerlebnis wird Dir immer in Erinnerung bleiben?
Wenn ich an „Reiseerlebnisse” denke, schießen mir 1.000 Bilder durch den Kopf. Besonders lustig, aber auch spannend war unsere Wanderung auf dem Tiger Leaping Gorge in China, der tiefsten Schlucht der Welt. Drei Tage lang lief ich am Abgrund entlang, mit einem übermütigen Fünfjährigen, der den ganzen Tag im Sommer nur Weihnachtslieder sang und einem von Höhenangst geplagten Mann.
Auch sehr einprägsam waren unsere Wanderungen auf Island. Die Landschaft ist einfach so vielfältig, bunt und einfach unbeschreiblich schön. Die Begegnungen mit Einheimischen zählen aber zu meinen schönsten Reiseerlebnissen. Es ist toll zu sehen, wie glücklich gerade die Menschen sind, die wenig haben. Wir haben auf unseren Reisen sehr viele Freundschaften geschlossen und viel gelernt.