Asien – quirlige Großstädte, beeindruckende Natur und stille Tempelanlagen

Was haben Thailand, Israel, Georgien, Singapur oder Japan gemein? Sie alle liegen in Asien, dem größten und bevölkerungsreichsten Kontinent der Erde. Klar, dass unsere Blogger auf Ihren Reisen durch Nah- und Fernost viele spannende Geschichten erlebt haben. Die pulsierenden Metropolen Tokyo, Bangkok, Dehli oder Taipeh sind beliebte Ziele, aber auch aus Ländern wie Laos, Indonesien oder dem Libanon haben wir hier für Dich Tipps und Empfehlungen gesammelt. Vielleicht führt Dich ja dein nächster Urlaub in eines der faszinierenden Länder – wir wünschen Dir viel Spaß beim Entdecken des abwechslungsreichen Erdteils!

Reisetipps Kambodscha: Kampot und Kardamomberge

Wer in den Süden Kambodschas reist, will meist an die Strände von Sihanoukville oder zur Insel Koh Rong mit ihren Puderzuckerstränden und dem Robinson-Crusoe-Feeling. Alexandra aber erkundete für Euch das Hinterland der Küstenregion Kambodschas, allen voran die Kolonialstadt Kampot, das alte Seebad Kep und die Kardamomberge.

Kambodscha-Rundreise: Von Phnom Penh nach Angkor

Trotz des berühmten Angkor Wat scheint Kambodscha irgendwie im Schatten seiner größeren Nachbarn zu stehen – dabei gibt es so viel zu entdecken: charmante Kolonialstädte, idyllische Inseln und noch weitgehend unberührte Dschungel- und Bergregionen. Teil eins der Kambodscha Rundreise von Phnom Penh nach Battambang und Siem Reap.

Masadas Helden und fromme Höhenflüge in Jerusalem

Eines der besonderen Dinge am Reisen innerhalb Israels ist, dass man, egal wo man sich befindet, in kürzester Zeit komplett unterschiedliche Gegenden erleben kann. Das spektakuläre Tote Meer beispielsweise; Jerusalem, das spirituelle Zentrum der Welt und etwas weiter Herodes Bergfestung Masada, ein Höhepunkt im doppelten Sinne.

Rundreise Georgien: Vom Kaukasus in die Steppe

Auf meinem Roadtrip durch das wunderschöne Georgien entdecke ich atemberaubende Landschaften mit wilder Natur, vielseitige Architektur und alte Höhlen- und Felsenstädte. Auch mystische Kirchen, mittelalterliche Wehrtürme, leckere Speisen und ein immer vorhandenes Strahlen der Menschen begleiten mich auf meiner Entdeckungsreise.

Immer schön locker bleiben! Lisromm in Tel Aviv

Was sind sie nur alle schön hier! Samtige, gebräunte Haut und unverschämt lässig. Männlein wie Weiblein. Sie joggen und skaten anmutig die Tayelet Promenade entlang und stellen ihre jugendlichen Modelkörper zur Schau. Tel Aviv – 14 Kilometer feinster Sandstrand und eine ungestüme Stadt im Rücken – fordert zum Schaulaufen regelrecht heraus.

Tbilissi – bröckelnde Fassaden und Glaspaläste

Tbilissi reizte mich schon lange, denn die georgische Hauptstadt wird gerade als „the place to be“ gefeiert. Am Rande Europas findet man hier ein multikulturelles und multireligiöses Miteinander. Vierzigmal zerstört wurde Stadt im Kaukasus bisher. Die meisten Gebäude sind nicht älter als 200 Jahre, besitzen aber dennoch einen unverwechselbaren Charme.

Inselhopping in Thailand: Das Paradies um Koh Mook

In der Andamanensee vor der Westküste Thailands gibt es ein paar versteckte Inselperlen, die viel ihrer Ursprünglichkeit bewahrt haben. Fernab vom Massentourismus warten auf den Trang-Inseln rund um Koh Mook einsame Traumstrände, abenteuerliche Bootstouren und Entspannung – Inselhopping von Paradies zu Paradies also.

Mit der Eisenbahn auf Rundreise durch den Iran

Der Iran ist ein unterschätztes Reiseland. Er steckt voller offener und gastfreundlicher Menschen, großartiger Zeugnisse einer Jahrtausende alten Hochkultur, wilder Gebirge, sonnenverbrannter Wüsten und unverbauter Küsten. Am bequemsten lässt sich das Land per Eisenbahnrundreise entdecken. Hier kommt unsere Empfehlung.